Hintergrund

Aus-u. Fortbildung

Ausbildung Chorhelfer-/ rin

Nach den Sommerferien beginnt ein Lehrgang ' Chorhelfer-Ausbildung ( D ) ' in Barnstorf - Musikraum der OS.
Den Lehrgang leitet Chorleiterin Gudrun Michalski.

Vermittelt werden u.a. :

- Grundbegriffe der Notenschrift / Durtonleiter
- Durtonleiter / Rhythmik
- Die Vorzeichen, Intervalle/Rhythmik/Notenbeispiele
- Die Kreuztonarten
- Klopf-u. Klatschübungen
- Die Be-Tonarten
- Quintenzirkel /Dur-u. Molldreiklang
- Molltonarten / Charakteristische Intervalle / Tonartenerkennung
- Analyse / Ton-Angabe
- Notenbeispiele
- Dirigieren / Zweier-/Dreier- und Vierertakt usw.

Dazu gibt es Arbeits-( Unterichts) blätter

Anmeldeformular Chorleiter-D

Dateityp Datei Dateigröße Download
doc chorleiter_­d.doc 186 KB Download

1. Oldenburger Symposium Kinder- und Jugendstimme

Junge Stimmen bewegen!

1. Oldenburger Symposium Kinder- und Jugendstimme Schwerpunktthema kulturelle Vielfalt

Stimme und Bewegung gehören zu den ersten aktiven Elementen unseres menschlichen Daseins. Die nahe Verwurzelung von stimmlichen und motorischen Aktivitäten behalten ihre Relevanz ein Leben lang.

In unserer bewegungsarmen Zeit der elektronischen Medien wird der Aspekt der Bewegung immer stärker zum allgemeinen Förderschwerpunkt, während das aktive Singen immer weniger selbstverständlich, gesund und gelöst betrieben wird. Die engen Zusammenhänge zwischen Bewegung und Stimme legen nahe, musik- und gesangspädagogische Arbeit in beiden Bereichen grundzulegen. Körperbewegung ermöglicht Stimme, Stimme bewegt nicht nur den Körper, sondern evoziert emotionale Bewegung und Stimme kommuniziert Emotionalität. Stimme und Bewegung vermitteln auch zwischen Kulturen auf all diesen Ebenen - nonverbal oder verbal, emotional und sozial.

Das Institut für Musik der C.v.Ossietzky Universität Oldenburg richtet dies Symposium zur Kinder- und Jugendstimme aus, bei dem VertreterInnen von Wissenschaft und Praxis in Dialog treten. In Workshops und Vorträgen werden die wechselseitigen Beziehungen zwischen Stimme und Bewegung beleuchtet und erlebt. Die DozentInnen arbeiten mit dem Hintergrund von verschiedenen kulturellen Prägungen. Die stilistische Bandbreite erstreckt sich von Volksmusik, Popularmusik bis hin zu Improvisation und neuer Musik.

Als DozentInnen in Workshops und Vorträgen konnten wir gewinnen: Prof. Dr. Susanne Binas-Preisendörfer (Oldenburg/Berlin) Dr. Markus Detterbeck (Bensheim) Prof. Dr. Gunter Kreutz (Oldenburg) Amaya Lubeig (Bremen) Wilfried van Poppel (Bremen) Beate Robie (Berlin) Praktische Arbeit wird erlebt mit dem Groningen Kinder- und Jugendchor und dem Ensemble Cencenti Nordwest (Oldenburg)

Die Teilnahmegebühr beträgt 45,-Euro.
Für Studierende und Lehrende der C.v.O. Universität Oldenburg ist die Teilnahme kostenlos.
Für Studierende anderer Universitäten/Hochschulen 20,- Euro. Anmeldungen (mit Namen, Adresse, Institution, beruflicher Status) nehmen wir unter folgender Adresse entgegen:

symposiumkinderundjugendstimme@uni-oldenburg.de

Das ausführliche Programm finden Sie unter www.symposiumkinderundjugendstimme.uni-oldenburg.de

Die Unterrichts-Termine

26.9.14 auf Wunsch der TeilnehmehmerInnen bereits jeweils ab 17.30 Uhr

17.10.14

24.10.14

21.11.14

28.11.14